Konzertprogramme

America. Vom Zuckerhut bis an den Broadway

Ary Barroso (1903–1964): Aquarela do Brasil
Heitor Villa-Lobos (1887–1959): Introduction aus: Bachianas Brasileiras Nr. 1
Johann Sebastian Bach (1685–1750): Contrapunctus II aus: Die Kunst der Fuge, BWV 1080
Heitor Villa-Lobos (1887–1959): Aria aus: Bachianas Brasileiras Nr. 5
Darius Milhaud (1892–1974); Scaramouche – Brasileira
Astor Piazolla (1921–1992) / Antonio Vivaldi (1687–1741): Clarinet News im Winter
Roberto Pansera (1932–2005) / Jaan Bossier (geb. 1973): Clarinetango / Kum, Lejbke, tanzn
Daniel Flores (1929–2006): Tequila
Traditional: Mexican hat dance

Pause

Antonin Dvorak (1841–1904): Largo (Aus der neuen Welt) – Thema
Scott Joplin (1867–1917): Portrait
Glenn Miller (1904–1944): Moonlight serenade
Dave Brubeck (1920–2012) / Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791): Blue rondo a la turk / 2. Satz - Trio I aus: Gran Partita KV 361
John Williams (geb. 1932): Nacht Aktion aus: Musik zum Film "Schindlers Liste"
Wolfgang Amadeus Mozart: Adagio KV 622
Louis Prima (1910–1978): Sing, sing, sing
George Gershwin (1898–1937): O lady be good!
Leonard Bernstein (1918–1990): Tonight / Cool in America aus: West Side Story
John Kander (geb. 1927): New York, New York

Opus Number Zoo. Ohrwurm trifft Rampensau

NikolaI Rimski-Korsakow (1844–1908): Die Swing-Hummel
Ernst Toch (1887–1964): Sprechfuge aus der Tierwelt
Luciano Berio (1925–2003): Opus number zoo
Andrew Lloyd Webber (geb. 1948): Cats-Medley "Katzenjammer"
Fats Waller (1904–1943): Wild cat Blues
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791): Kanonisches Adagio, KV 484d
Wolfgang Amadeus Mozart: Der Vogelfänger bin ich ja. Arie des Papageno aus der Oper "Die Zauberflöte" KV 620 und Improvisation"Entflogen"
Charlie Parker (1920–1955): Bird gets the worm
Traditionell: Majn Friling

Pause

John Williams (geb. 1932): The white shark theme
Kurt Weill (1900–1950): Moritat von Mackie Messer / Hailight-Swing
Georges Bizet (1838–1875): Carmen-Suite
Wolfgang Amadeus Mozart: Bona nox, bist a rechta Ox, KV 561
Hans Posegga (1917–2002): Sendung mit der Maus
Thelonious Monk (1917–1982): Blue Monk
Clarinet News in Australien
traditionell: Majn Friling (die Bassnachtigall)
Henry Mancini (1924–1994): Pink panther theme
Leonard Bernstein (1918–1990) / Jan Doormann (geb. 1968): Mambo-Session
Fips Fleischer (1923–2002): Pinguin–Mambo

Bach goes to town. Jazz und Swing von Bach bis Bernstein

Johann Sebastian Bach (1685–1750): Wie schön leuchtet der Morgenstern, BWV 1
Johann Sebastian Bach: Bach bites back. Toccata und Fuge d-Moll BWV 565
Johann Sebastian Bach: "Celebrated air"
Igor Stravinsky (1882–1971): 3. Solostück aus: 3 Stücke für Klarinette solo, Bearbeitung für sechs Klarinetten
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791): Adagio in F-Dur, KV 580a (Anhang 94)
Dave Brubeck (1920–2012): Blue rondo a la turk
Jean Francaix (1912–1997): Petit quatuor
Alec Templeton (1909–1963): Bach goes to town. Prelude and fugue in Swing

Pause

Heitor Villa-Lobos (1887–1959): Introduction aus: Bachianas Brasileiras Nr. 1
Heitor Villa-Lobos: Aria aus: Bachianas Brasileiras Nr. 5
Georg Gershwin (1898–1937): Three preludes
Rolf Kühn (geb. 1929): The clarinet connection
Leonard Bernstein (1918–1990): West-Side-Story-Medley
Leonard Bernstein: Mambo-Session

Serenade in blue. Nachtmusiken von Mozart bis Glenn Miller

Harry Warren (1893–1981): Serenade in Blue (Bearb. M. Thomas)
Dave Brubeck (1920-2012): Blue Rondo ala Turk (Bearb. G. Swierc)
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Notturno (Bearb. M. Thomas)
Jean Francaix (1912-1997): Serenade Comique
Paulo Vanzolini (1924-2013): Ronda (Bearb. J. Doormann)
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Rondo KV 375 (Bearb. J. Doormann)
Glenn Miller (1904-1944): Moonlight Serenade (Bearb. M. Thomas)
Heitor Villa-Lobos (1887–1959): Aria (Bearb. M. Thomas)
József Balogh (*1956): Episodes from the Crescent Moon
Astor Piazzolla (1921-1992): Nightclub 1960 (Bearb. M. Thomas)
Rolf Kühn (*1929): Encounter
Sam Coslow (1902–1982) / Arthur Johnston (1898–1954): Cocktails for Six

Pause

Giacomo Puccini (1858-1924): Es blitzen die Sterne (Bearb. M. Thomas)
Andrew Lloyd Webber (geb. 1948): Phantomschmerz (Bearb. J. Doormann)
Edvard Grieg (1843-1907): Abend im Hochgebirge op. 68 (Bearb. M. Thomas)
Eugène Bozza (1905-1991): Lucioles
Paul Lincke (1866–1946): Glühwürmchen-Idyll (Bearb. H. Singer/M. Thomas)
Luciano Berio (1925–2003): Tom Cats (Bearb. M. Thomas)
Fats Waller (1904–1943): Wild Cat Blues (Bearb. J. Doormann)
Fips Fleischer (1923–2002): Pinguin–Mambo (Bear. M. Thomas)
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791) / Jan Doormann (*1968): Bona Nox Night Session 

Allerliebstes Bäsle Häsle!

Musik und Texte aus der Feder von Wolfgang Amadeus Mozart für Sprecher und Klarinettenensemble.

Opernboogie - Was für ein Theater!

NikolaI Rimski-Korsakow (1844 – 1908) „Die Swing-Hummel“ (Bearb. Fr. Mensching)  
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791) Divertimento Nr.6 KV 439b (Anhang 229)
Arietta „Voi che sapete“ – Aria „Verdrai carino“ – Rondo „Al desio di chi t´ adora“
Carl Maria von Weber (1786 – 1826) „Concertino im Walde” (Bearb. M. Thomas)
Georges Bizet (1838–1875) “Carmen-Suite” (Bearb. M.Thomas)
Puccini „Es blitzen die Sterne…“
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) „Ein Sommernachts(klarinetten)traum“ Elfenmarsch – Hochzeitsmarsch (a la Gershwin) – Scherzo – Marcia funebre (Cancion de otono en Castilla) (Bearb. M. Thomas/J. Doormann/J. Bossier)

Pause

Kurt Weill (1900 – 1950) Moritat von Mecky Messer & Hailight-Swing (Bearb. Fr. Mensching/J. Doormann)
Peter Schickele (geb. 1935) „Last Tango in Bayreuth“
Leonard Bernstein (1918–1990) “West-Side-Story-Medley” (Bearb. J. Doormann)
Andrew Lloyd Webber (geb. 1948) "Katzenjammer & Phantomschmerz" (Bearb. J. Doormann)
Georg Kreisler (1922 – 2011) „Opernboogie“ (Bearb. J. Doormann)

Feuerstein meets clarinets. Ein Sommernachtstraum / Carmen

Moderation: Herbert Feuerstein

Herbert Feuerstein wird in seiner unnachahmlichen Weise das Schauspiel mit Musik "Ein Sommernachtstraum" von Felix Mendelssohn Bartholdy und Auszüge aus der Oper "Carmen" von Georges Bizet erzählen. Man darf gespannt sein auf eine Interpretation von außergewöhnlichem Witz und außerordentlicher Spielfreude. Denn nicht nur Herbert Feuerstein geht in seiner Lesart ungewöhnliche Wege. Auch das Ensemble Clarinet News überzeugt mit einem schier unerschöpflichen Klangspektrum und raffinierten Bearbeitungen…

Das Programm kann auch zu einem reinen Opernprogramm geändert werden.

In 80 Minuten um die Welt. Konzertversion

Konzertort - Bayreuth
Eberhard Storch (1905–1978): Auf Wiedersehn
Peter Schickele (geb. 1935): Last Tango in Bayreuth

Böhmen
Friedrich Smetana (1824–1884): Die-verkaufte-Braut-Suite

Wien
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791): Adagio in B-Dur, KV 484a

Wien – Istanbul
Philip Sparke (geb. 1951): Orient express

Istanbul – Indien
Dave Brubeck (1920–2012): "Blue rondo a la Turk

Indien
Wilfried Hiller (geb. 1941): Die zerstreute Brillenschlange

Calcutta
Leroy Andersen (1908–1975): The typewriter

Pause

Australischer Urwald
Trad./Clarinet News: "Clarinet News in Australien"

Südpol
Fips Fleischer (1923–2002): Pinguin-Mambo

Südamerika
Paulo Vanzolini (geb. 1924): Ronda

Mittelamerika
Trad./Jan Doormann (geb. 1968): Mexican hat

Nordamerika
Leonard Bernstein (1918–1990) / Jan Doormann: Mambo-Session

NewYork – Europa
Ernst Toch (1887–1964): Fuge aus der Geographie

Spanien (Sevilla)
Georges Bizet (1838–1875): Carmen-Suite

Paris
Jean Francaix (1912–1997): Petit quatuor
Cantilene und Serenade comique

Frankreich – Konzertort
Hans Christian Lumbye (1810–1874): Champagner-Galopp

Mozart auf der Reise nach Prag. E. Mörike / W. A. Mozart

"Im Herbst des Jahres 1787 unternahm Mozart in Begleitung seiner Frau eine Reise nach Prag, um dort 'Don Juan' daselbst zur Aufführung zu bringen …"

Folgen Sie – u. a. mit einer Auswahl der bezauberndsten Melodien aus "Don Giovanni" - Mozart auf seiner Reise nach Prag.

"Meine Aufgabe bei dieser Erzählung war, ein kleines Charaktergemälde Mozarts (das erste seiner Art, so viel ich weiß) aufzustellen… ". (Mörike an seinen Verleger Cotta)

Mozartiade

Wahlweise Werke aus der Originalliteratur von Wolfgang Amadeus Mozart für Klarinetten und Bassetthörner:

6 Nocturnos für 3 Singstimmen und 3 Bassetthörnern (bzw. 2 Klarinetten und Bassetthorn)

› Due pupille amabili, KV 439
› Se lontan, ben mio, tu sei, KV 438
› Ecco quel fiero istante, KV 436
› Mi langero tacendo, KV 437
› Luci care, luci belle, KV 346
› Piu non si trovano, KV 549

Divertimenti Nr. 1/6 KV 439b (Anhang 229)

Adagio in B-Dur, KV 484a (411) für Klarinette und 3 Bassetthörner

Kanonisches Adagio in F-Dur, KV 484d (410) für 2 Bassetthörner und Bassklarinette

Adagio in F-Dur, KV 580a (Anhang94) für 2 Klarinetten und 3 Bassetthörner

Sowie eigene Bearbeitungen:

Serenade Nr. 1 c-Moll KV 388 "Nachtmusique"
Serenade Nr. 2 Es-Dur KV 375

Böhmische Serenade

Antonin Dvorák (1841–1904): Böhmische Suite, op. 39
Leos Janácek (1854–1928): Mládí (Jugend)

Pause

Bedřich Smetana (1824–1884): Die-verkaufte-Braut-Suite

In 80 Minuten um die Welt. Szenen einer musikalischen Weltreise

In "80 Minuten um die Welt" entführt das Ensemble Clarinet News, frei nach Jules Verne, das Publikum auf eine musikalische Reise rund um den Erdball, u.a. nach Wien zu Mozart, zur Chinesischen Mauer, in den australischen Urwald, zum Südpol und nach New York. Clarinet News gehen bei diesem Konzert-Event ungewöhnliche Wege. So spielen die Musiker nicht nur wie gewohnt alle Instrumente der Klarinetten- und Saxophonfamilie und lassen Werke von Mozart, Wagner, Bernstein bis hin zu den Comedian Harmonists erklingen, sondern die Zuhörer werden auch mit Klangerzeugern ganz anderer Art überrascht, wie zum Beispiel den Stimmbändern der Musiker, Didgeridoo, Schreibmaschine und anderen Rhythmusinstrumenten. Außerdem werden die Musiker ein selbstgestaltetes Bühnenbild präsentieren, bei dem mit minimalen Mitteln die verschiedenen Stationen ihrer Reise vor den Augen des Publikums entstehen. Selbstverständlich darf die entsprechende Kostümierung nicht fehlen. Somit können die Zuschauer mit allen Sinnen diese exotische Reise und das unverwechselbare Kolorit der verschiedenen Länder erleben. Die Ohr, Augen- und Lachmuskeln werden also einiges tun haben.

Programm

Konzertort – Bayreuth
Eberhard Storch: Auf Wiedersehn

Bayreuth
Peter Schickele: Last Tango in Bayreuth

Bayreuth – Wien
Eduard Strauß: Bahn frei

Wien
Wolfgang Amadeus Mozart: Adagio in B-Dur, KV 484a

Wien – Istanbul
Philip Sparke: Orient express

Istanbul – Indien
Robert Stolz: Salome

Indien
Wilfried Hiller: Die zerstreute Brillenschlange
Trad. / Doormann: Chinesische Mauer, Clarinet News in China

Tianjin
Leroy Andersen: The typewriter

Pause

Australischer Urwald
Trad. / Richter: "Clarinet News in Australien"

Südpol
Fips Fleischer: Pinguin–Mambo

Argentinien
Astor Piazzola: Tango melancolico

Brasilien
Paulo Vanzolini: Ronda

Mexico
Trad. / Doormann: Mexican hat

New York
Leonard Bernstein: West-Side-Story-Medley

New York – Europa
Comedian Harmonist: Das ist die Liebe der Matrosen

Zum Konzertort
Hans Christian Lumbye: Champagner-Galopp

Champagner-Galopp

Glenn Miller (1904–1944) „In the Mood“ (Bearb. J. Doormann)
Georg Philipp Telemann (1681–1767): Concerto für 2 Klarinetten, 3. Satz Adagio (Bearb. M. Thomas)
Johann Hermann Schein (1586–1630): „Banchetto Musicale“ 1617 Pavane aus der 20. Suite (Bearb. J. Bossier)
Traditional/Jaan Bossier (* 1973): „The Klezmer´s Freilach“
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791): „Nachtmusique“ KV 388, 2. Satz Andante (Bearb. J. Doormann)
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Tafelmusik & Champagner-Arie aus der Oper „Don Giovanni“ KV 527 (Bearb. M. Thomas)
Bedrich Smetana (1824–1884): „Verkaufte Braut Suite“ – Bierfassung (Bearb. J. Doormann)

Pause

Dmitri Schostakowitsch (1906–1975): Walzer II aus der Suite Nr.2 für Jazzorchester Allegretto poco moderato (Bearb. M. Thomas)
Antonio Vivaldi (1687–1741): „Der Herbst“ op. 8, 2. Satz Adagio (Bearb. M. Thomas)
Henry Mancini (1924–1994): „Day´s of wine and roses“ (Bearb. J. Doormann)
Monty Norman (* 1928) / Thomas Newman (* 1955): „Geschüttelt, und nicht gerührt!” (Bearb. J. Doormann)
Sam Coslow (1902–1982) / Arthur Johnston (1898–1954): „Cocktails for Six“ (Bearb. J. Doormann)
Traditional Mexican Hat Dance (Bearb. J. Doormann)
Daniel Flores (1929-2006): Tequila (Bearb. J. Doormann)
Rudolf Nelson (1878–1960): „Heut gehen wir morgen erst ins Bett“ (Bearb. M. Thomas)
Hans Christian Lumbye (1810–1874): „Champagner-Galopp“ (Bearb. M. Thomas)

© 2013-2017 Clarinet News
Alle Rechte vorbehalten
Home | Impressum | Nach oben